Termine 2019-06-23T12:22:54+00:00

Lesungen 2019

Moin und herzlich willkommen zu den Lesereihen auf unserer Leseinsel „Tammy“ in Emden. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und hoffen, dass Tammy als Veranstaltungsort genauso viel Zuspruch finden wird wie ihre Schwester „Bookje – Dat Leseboot“. Lassen Sie sich auf Tammy in spannende, romantische, lustige oder auch besinnliche Welten entführen – wir leisten in maritimer Atmosphäre gerne unseren Beitrag dazu.

Für alle unten aufgeführten Lesungen gilt:
Veranstaltungsort: Leseinsel Tammy, Am Eisenbahndock (Falderndelft) in 26725 Emden
Eintrittspreis: 10,00 Euro (inkl. einem Getränk); Abendkasse
Dauer der Lesungen: 1,5 bis 2 Stunden
Jede Lesung findet nur ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen statt.
Deshalb bei Interesse bitte unbedingt reservieren über die Kontaktseite oder unter Tel. 0176 72272904

Die Lesetermine werden laufend aktualisiert, deshalb schauen Sie gerne wieder mal rein!

August

Freitag, 09. August 2019 um 19 Uhr

Enno Live und Werner Jürgens

Enno Live (Gesang) und Werner Jürgens (Lesung) singen und lesen aus Werk und Leben des unvergessenen ostfriesischen Liedermachers Hannes Flesner (1928-1984). Während die Lesung zum großen Teil auf hochdeutsch erfolgt, sind die ostfriesischen Chansons ausschließlich in plattdeutscher Sprache.

>> mehr erfahren

Freitag, 23. August bis Sonntag, 25. August 2019

Weinverköstigung auf Tammy

Vom 23. bis zum 25. August lädt die Leseinsel „Tammy“ in Emden gemeinsam mit dem Winzer, Weinhändler und Sommelier Siegbert Spielmann aus dem fränkischen Erlenbach zur Weinverköstigung ein. Weinliebhaber sind herzlich eingeladen, ausgewählte Weine aus unterschiedlichen deutschen Anbaugebieten in maritimer Atmosphäre zu genießen. Zum Wein gereicht wird Fingerfood. Wir freuen uns auf Sie am

Freitag, den 23.8. von 15:00 bis 22:00
Samstag, den 24.8. von 14:00 bis 22:00
Sonntag, den 25.8. von 14:00 bis 22:00

>> mehr erfahren

September

Sonntag, 08. September 2019 um 11:00 Uhr

Autorengruppe Litera

Die Autorengruppe LITERA liest aus ihren Anthologien „Wicklungen“ und „Begegnungen“

Wicklungen: Verdrehtes, Verwickeltes, Gewundenes
Es ist nicht der einfache Weg, der die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet. In den vorgestellten kurzen Geschichten begegnen uns vielmehr Momente der Konfusion, des Hin und Her, der Orientierungslosigkeit. Pläne geraten ins Wanken, Gewissheiten werden in Frage gestellt, gedankliche und rhetorische Diskurse geraten aus den Fugen.
Allerdings bietet das Umherirren ebenso Raum zum Nachdenken: Was hat diese Verwirrung verursacht? Ist das angestrebte Ziel wirklich wünschenswert?
Doch wie auch immer die Antwort hierauf lauten mag: Am Ende öffnen sich neue Perspektiven.

Begegnungen: in Arbeit

Die 1997 gegründete Autorengruppe LITERA ist ein fester Bestandteil der Hagener Literaturszene. Die Autorengruppe hat seit ihrer Gründung zahlreiche Anthologien veröffentlicht, die sich mit den unterschiedlichsten Themen befasst haben. Zu LITERA gehören Anja Brand, Beate Kranz, Regina Lehrkind, Nuri Ortak und Frank Siebel.

Donnerstag, 12. September 2019 um 19:00 Uhr

Karin Gerz

Karin Gerz aus Aurich erzählt Geschichten von Fluss und Meer … aufgefischt in Grönland, Friesland, Irland und im Sauerland. Von den Seelenkäfigen des Jack Dogherty, von einem geheimnisvollen Bild, geborgen auf einem verlassenen Schiff, von der Skelettfrau, die so lange am Meeresgrund lag, von einem Rumpelstilzchen, das Ekke Nekkepen heißt, von einem Fischer und seiner Frau, die an der Lenne wohnen und .. Wer weiß, was noch so alles im Geschichtennetz hängenblieb.

Donnerstag, 19. September 2019 um 19:00 Uhr

Jule Heck

Jule Heck liest aus ihrem Kriminalroman „Tod im Schatten der Burg – Der letzte Preuße“

Sigrid Kessel, die Pflegerin von Adelheid Preuß, wird tot in ihrem Haus aufgefunden. In ihrem Bauch steckt ein Jagdmesser. Des Mordes an ihr verdächtigt, wird Armin Preuß, Busunternehmer aus Gambach. Ihm werden seit Jahren mehrere Vergehen zur Last gelegt, die ihm nie nachgewiesen werden konnten.
Im Laufe der Ermittlungen finden die Kommissare Alexander Henneberg und Cosima von Mittelstedt vom K 10 in Friedberg, mit tatkräftiger Unterstützung von Rauhaardackel Erdmann, merkwürdige Verstrickungen heraus, die sie zu einem ganz anderen Täterkreis führen. Die Geschichte erfährt dadurch eine verblüffende Wendung.

Jule Heck versteht es aufzuzeigen, wie üble Nachrede, Intrigen und Rufmord das Leben eines Menschen durcheinander und ihn an den Rand der Verzweiflung bringen können. Mit ihrem sechsten Roman ist der Autorin aus dem kleinen Städtchen Münzenberg in der Wetterau wieder ein spannendes und fesselndes Buch über die Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen gelungen, das man nicht mehr aus der Hand legen will.

>> mehr erfahren

November

Donnerstag, 07. November 2019 um 19:00 Uhr

Inge Merkentrup (Autorin) und Elisabeth Drab (Gitarre)

Inge Merkentrup liest aus „Ein bisschen Marilyn und immer Frau: Sieben Geschichten über Frauen“

Frauen-Bilder sind Wahrnehmung und Illusion, Erfahrung und Traum.
Frauen können sich in einer Punkerin wiederfinden, sich durch einen Konzertnachbarn um einen Kunstgenuss bringen lassen, sich erfolgreich vom Vokabeln lernen ablenken und neue Dorfbewohner missbilligend zur Kenntnis nehmen. Sie können aus einer Seestadt eine Meeresstadt machen und einen Mann tatsächlich wortkarg verlassen.
Sie können die Erinnerung wachrufen, ohne die Gegenwart zu verlieren. Sie bleiben immer Frau.
Die Titelgeschichte in diesem Prosaband handelt von Marilyn Monroe als junges Mädchen. Auch wenn die anderen Frauen in den sieben Texten keine Berühmtheit erlangt haben, sind sie auf alle Fälle interessante Frauen, mögen sie in Berlin, Bernried, Weimar wohnen oder eben in L.A.

>> mehr erfahren

Die Lesetermine werden nach und nach ergänzt. Bitte schauen Sie wieder vorbei, um kein Angebot zu verpassen!

Sollten Sie zeitnah über neue Termine informiert werden wollen, dann abonnieren Sie doch einfach meinen Newsletter