Termine 2020-01-26T09:38:07+00:00

Mitarbeiter/in gesucht!

Zur Ergänzung ihres Teams sucht die Leseinsel eine/n Mitarbeiter/in für Reinigung und Veranstaltungsvorbereitung (Bestuhlung etc.) auf Minijobbasis.
Bei Interesse bitte Anfrage über das Kontaktformular

Lesungen und Veranstaltungen 2020

Moin und herzlich willkommen zu den Veranstaltungen auf unserer Leseinsel „Tammy“ in Emden. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch. Lassen Sie sich auf Tammy in spannende, romantische, lustige oder auch besinnliche Welten entführen – wir leisten in maritimer Atmosphäre gerne unseren Beitrag dazu.

Für alle unten aufgeführten Lesungen gilt:

Veranstaltungsort: Leseinsel Tammy, Am Eisenbahndock (Falderndelft) in 26725 Emden
Eintrittspreis: Lesungen: 10,00 Euro; musikalische Lesungen 12,00 Euro (jeweils inkl. einem Getränk); Abendkasse. Bitte beachten Sie auch die ggf. abweichenden Preise bei anderen Veranstaltungen.
Dauer der Lesungen: 1,5 bis 2 Stunden
Jede Lesung findet nur ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen statt.
Deshalb bei Interesse bitte unbedingt reservieren über die Kontaktseite oder
unter Tel. 0176 72272904

Die Lesetermine werden laufend aktualisiert, deshalb schauen Sie gerne wieder mal rein!

Januar

Freitag, 31. Januar 2020 um 19:00 Uhr

Enno live und Werner Jürgens

Nach dem großen Erfolg der ersten musikalischen Lesung auf Tammy im August, kommen Enno Jacobs (Gesang und Gitarre) und Werner Jürgens (Lesung) erneut auf die Leseinsel, um Leben und Werk des unvergessenen ostfriesischen Chansoniers Hannes Flesner vorzustellen. Beste Stimmung ist garantiert beim Gröön Bohnen Rock’n’Roll.

Februar

Samstag, 15. Februar 2020 um 19:00 Uhr

Insa Segebade

Von der Nordsee an die irische Atlantikküste geht es am 15. Februar mit der Lesung aus dem aktuellen Roman der Autorin Insa Segebade „Lighthouse Wood“, der die Geschichte des irischen Bluesrock-Musikers Evric Ory erzählt.

Evric hat erreicht, wovon andere träumen: Er ist ein Star. Der Erfolg und der volle Terminkalender täuschen ihn jahrelang über das hinweg, was ihm fehlt: Geborgenheit, Liebe, Familie. Eine Ahnung davon erhält Evric, als er Manon trifft, die Frau des Fotografen Jean-Luc. Dabei müsste Manon Evric doch eigentlich bestätigen. Sie hat ihre Karriere als Professorin für deutsche Literatur an der Sorbonne aufgegeben, um ihr Glück in der Ehe zu finden, die sich für sie allerdings längst als Gefängnis erwiesen hat. Mit Evrics Hilfe gelingt es Manon, den gewalttätigen Jean-Luc zu verlassen und ein selbstbestimmtes Leben zu beginnen – an Evrics Seite.

Langsam gibt auch Evric mehr von sich preis. Er erzählt Manon von seiner Kindheit in dem Dorf Lighthouse Wood an der irischen Nordwestküste. Von seiner lieblosen, streng katholischen Mutter Gráinne, seinem Vater Jim, der die Familie früh verließ, und von der Musikerin Rose, die in dem Leuchtturm an der Atlantikküste wohnte. Aber Manon erkennt, dass Evric ihr nicht alles erzählt und dass es ein Geheimnis in seinem Leben gibt, das er selbst nicht lüften kann und das wie ein Schatten über ihm hängt.

Zur Autorin:

Insa Segebade hat Literatur und kreatives Schreiben bei Hanns-Josef Ortheil sowie Musik an der Universität Hildesheim studiert. Sie arbeitet hauptberuflich als Autorin und Dozentin für kreatives Schreiben.

>> zur Autorin

Samstag, 22. Februar 2020 um 19:00 Uhr

Regine Kölpin

Erfolgsautorin Regine Kölpin liest aus ihrem heiteren Küstenkrimi „Ins Watt gebissen“

„Tjarkshusen, Friesland: Gleich hinter dem Haus des alten Eigenbrötlers Ino Tjarks hat der Kurdirektor Alois Winterscheid ins Gras (der Salzwiese) gebissen. Und weil Ino nie ein Hehl daraus gemacht hat, was er von den Plänen hält, die der Bayer Alois für eine neue Touristenattraktion an der Küste Frieslands hatte, steht er nun unter Mord-Verdacht. Da hilft nur eines: gemeinsam mit seiner patenten Haushälterin Gerda und der Bäckerin Theda den wahren Mörder zu schnappen! Tatsächlich haben die drei bald eine heiße Spur: Alois hatte Streit mit einer Frau (nur welcher? Alois liebte nicht nur eine!). Doch bevor sie der Sache weiter auf den Grund gehen können, überschlagen sich die Ereignisse …“

>> zu Regine Kölpin

März

Samstag, 21. März 2020 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Workshop kreatives Schreiben mit Insa Segebade

Sie wollten immer schon einmal schreiben? Fiktive Geschichten oder selbst Erlebtes? Und dann wussten Sie nicht, wie Sie beginnen sollten, den Stoff ordnen und so etwas wie Spannung entstehen lassen könnten? Der Beginn eines Schreibprozesses ist oft mit vielen Problemen verbunden. Dieser Workshop soll Ihnen dabei helfen, Sie zu lösen und Ihren persönlichen Zugang zum Schreiben zu finden.

Die Dozentin Dr. Insa Segebade-Mittmann hat Literatur und kreatives Schreiben bei Hanns-Josef Ortheil sowie Musik an der Universität Hildesheim studiert. Sie arbeitet hauptberuflich als Autorin und Dozentin für kreatives Schreiben.

Teil 1: 10:00- 13:00
Teil 2: 14:00-16:00

Kosten: 50,00 Euro (Einstiegsangebot)
Mindestteilnehmerzahl: 6
Maximale Teilnehmerzahl: 10

Sollte bei den Teilnehmern/innen Interesse bestehen, kann dieser Workshop zu einer regelmäßig stattfindende Veranstaltung werden.

Verbindliche und kostenpflichtige Anmeldung bitte hier

>> zu Insa Segebade

April

Sonntag, 26. April 2020 um 11:00 Uhr

Elführtje-Lesung mit

Insa Segebade

Am Meer geboren, aufgewachsen und wieder dorthin zurückgekehrt. Kein Wunder, dass das Meer auch die Arbeit der Autorin Insa Segebade beeinflusst. So bilden die ostfriesische und die niederländische Nordseeküste, die irische Atlantikküste, aber auch die Ems die Kulisse für Geschichten, die Insa Segebade an diesem Vormittag liest.

Zur Autorin:

Insa Segebade hat Literatur und kreatives Schreiben bei Hanns-Josef Ortheil sowie Musik an der Universität Hildesheim studiert. Sie arbeitet hauptberuflich als Autorin und Dozentin für kreatives Schreiben.

>> zur Autorin

Die Lesetermine werden nach und nach ergänzt. Bitte schauen Sie wieder vorbei, um kein Angebot zu verpassen!

Sollten Sie zeitnah über neue Termine informiert werden wollen, dann abonnieren Sie doch einfach meinen Newsletter