Termine 2018-06-12T14:30:31+00:00

Termine

Lesungen im September und Oktober 2018

Moin und herzlich willkommen zu den Lesereihen auf unserer Leseinsel „Tammy“ in Emden. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und hoffen, dass Tammy als Veranstaltungsort genauso viel Zuspruch finden wird wie ihre Schwester „Bookje – Dat Leseboot“. Lassen Sie sich auf Tammy in spannende, romantische, lustige oder auch besinnliche Welten entführen – wir leisten in maritimer Atmosphäre gerne unseren Beitrag dazu.

Für alle unten aufgeführten Lesungen gilt:
Veranstaltungsort: Leseinsel Tammy, Am Eisenbahndock (Falderndelft) in 26725 Emden
Eintrittspreis: 10,00 Euro (inkl. einem Getränk); Abendkasse
Dauer der Lesungen: 1,5 bis 2 Stunden
Jede Lesung findet nur ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen statt.
Deshalb bei Interesse bitte unbedingt reservieren über die Kontaktseite oder unter Tel. 0176 72272904

———————————————————————————————————————————————–

Donnerstag, 20. September um 19:00 Uhr

Susanne Ptak

liest aus ihrem Ostfrieslandkrimi „Mord in Emden“

Mehr zur Autorin und ihren Büchern erfahren Sie auf ihrer Homepage

—————————————————————————————————————————————–

Freitag, 21. September um 19:00 Uhr

Stefan Wollschläger

liest aus seinem Ostfrieslandkrimi „Friesennacht“

Stefan Wollschläger hat schon als Kind gerne Bücher erschaffen, Märchen und Comics. 2011 hat er seinen ersten Roman als Selfpublisher veröffentlicht, den Märchen-Thriller „Das Prinzessinnenspiel“ (Pseudonym Steve Cotten). 2016 hatte er mit dem Ostfrieslandkrimi „Friesenkunst“ seinen Durchbruch und kann seitdem vom Schreiben leben.

Mehr zum Autor und seinem Werk erfahren Sie auf seiner Homepage

—————————————————————————————————————————————–

Freitag, 28. September um 19:00 Uhr

Markus Tönnishoff

liest aus seinen Sammelbänden satirischer Kurzgeschichten „Wenn der Affe sich schnäuzt, klingelt die Kasse“ und „Ein Herz für intersexuelle Pinguine“

Der Autor arbeitet als Redakteur beim Weser-Kurier in Bremen und ist Buchautor. In der Vergangenheit hat er zahlreiche Satiren für „Welt Online“ geschrieben, auch in der Berliner Zeitung konnte er seine Glossen unterbringen.



Samstag, 29. September um 15:00 Uhr

Menno Ufkes Janssen

liest aus seinen plattdeutschen Kurzgeschichten.

Mehr zum Autor und seinen Büchern finden Sie auf seiner Homepage

——————————————————————————————————————————————————————————-

Donnerstag, 04. Oktober 2018 um 19:00 Uhr

Matthias Höllings

liest aus seinen im CD-Booklet-Format (12 x 12 cm) veröffentlichten Geschichten, die er als Sprecher der Stadthalle Bremen über lange Jahre gesammelt und schließlich niedergeschrieben hat. Berufsbedingt traf er so unterschiedliche Prominente wie Nina Hagen, Howard Carpendale, Willy Brandt und viele mehr, und zu jedem von ihnen weiß er amüsante Anekdoten zu lesen und zu erzählen.

Mehr zum Autor und seinen Werken erfahren Sie auf seiner Homepage

——————————————————————————————————————————————

Freitag, 05. Oktober 2018 um 19 Uhr

Horst Heckendorn

liest aus seinen Büchern „Ich bin zu alt für diese Scheiße“ und „Man wird nicht jünger durch den Scheiß“.

Der in der Schweiz lebende Autor beschreibt humorvoll aber schonungslos den oft haarsträubenden Alltag eines Rettungssanitäters mit all seinen Höhen und Tiefen. Diesen Beruf übt er selbst seit über 20 Jahren aus. Momentan arbeitet er an seinem dritten Buch.

Mehr zum Autor und seinen Werken erfahren Sie auf seiner Homepage

——————————————————————————————————————————————

Samstag, 06. Oktober 2018 um 19:00 Uhr

Heike Ulrich

liest aus ihrem Thriller „Jenseits des Nordlichts – Annuntiatio Domini“

Ihr Verlag sagt: „Dass die Autorin Heike Ulrich, durch ihre jahrzehntelange Schauspieltätigkeit (u. a. „Marienhof“) in TV Formaten und Bühnenauftritten, gut geschult in Stimme und Ausdruck, mit Leidenschaft aus ihrem Roman vorträgt, merkt der Zuhörer von der ersten Silbe an. Durch die lebendigen Dialoge schafft es die Autorin, die Zuhörer nicht nur aus ihrem Alltag zu holen, sondern sie von Island bis zum Kloster Corvey (Unesco Weltkulturerbe) zu entführen. Heike Ulrich beflügelt in Ihrer Lesung Geist und Seele und zieht das Publikum im Spannungsfeld zwischen Naturgesetzen und übersinnlichen Phänomenen in den Bann. Dabei schafft sie, wie selbstverständlich, den Spagat, aktuelle Themen des Weltgeschehens zu verhandeln und auch den gelegentlichen Augenzwinkerer nicht außer Acht zu lassen. Ganz dem Zitat „Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt“ von Albert Einstein, welches über der gesamten Lesung schwebt.“

Mehr zur Autorin und ihrem Werk erfahren Sie auf der Verlags-Homepage und auf ihrer Homepage

———————————————————————————————————————————————

Freitag, 12. Oktober 2018 um 19:00 Uhr

Hergen Wiegner

liest aus Lene Levis Oldenburgkrimi „Tödlicher Nordwestwind“

Da die Autorin selbst anonym bleiben möchte, übernimmt das Vorlesen ihres Krimis der erfahrene Theaterschauspieler und Vorleser Hergen Wiegner, der es hervorragend versteht, seine Zuhörer in den Bann zu ziehen.

Mehr zu „Tödlicher Nordwestwind“ erfahren Sie auf dieser Homepage

——————————————————————————————————————————————-

Die Lesetermine werden nach und nach ergänzt. Bitte schauen Sie wieder vorbei, um kein Angebot zu verpassen!

Sollten Sie zeitnah über neue Termine informiert werden wollen, dann abonnieren Sie doch einfach meinen Newsletter

Sollten Sie zeitnah über neue Termine informiert werden wollen, dann abonnieren Sie doch einfach meinen Newsletter